Gruppenleben

Volkstanzkurse

Um Leute zum Mittanzen zu gewinnen, veranstaltet die Volkstanzgruppe immer wieder Tanzkurse für Jugendliche und Einsteiger. In letzter Zeit lehrten vor dem Leopolditanz Gabriele Wotke und Robert Lhotka das dort getanzte Programm bzw. frischten die vielleicht etwas eingerosteten Tanzkenntnisse auf.

Diese Kurse finden üblicherweise im Herbst knapp vor dem Leopolditanz statt, um Interessenten mit den wichtigsten Grundtänzen vertraut zu machen. Aber auch während des übrigen Jahres kann jederzeit mit dem Volkstanzen begonnen werden. Viele der Tänze sind auch für Anfänger leicht erlernbar. Darüber hinaus wird an den regelmäßigen Gruppenabenden immer Rücksicht auf Volkstanz-Neulinge genommen, indem die Schrittfolgen und Figuren im Detail erklärt werden.

Wanderungen

Zu den öffentlichen Aktivitäten der Volkstanzgruppe zählt auch eine jährliche Wanderung im Frühling. Zu dieser Jahreszeit zeigt sich der Wienerwald von einer besonders schönen Seite. Meist geht die Route von der Jahnhalle über den Buchberg zur Windischhütte. Am Ziel wird dann noch musiziert. Durch Fahrgemeinschaften ersparen sich die meisten Teilnehmer dann den Fußmarsch zurück.

Die Volkstanzgruppe wanderte 2016 rund um KlosterneuburgDie Volkstanzgruppe wanderte 2016 rund um Klosterneuburg.

 

Und immer wieder reisen wir auch zu schönen Punkten Österreichs, etwa Strassburg im Gurktal, Roseggers Waldheimat, Schloss Hof, Freilichtmuseum Stübing und viele andere.

Auslandsreisen und Einladungen

Die Volkstanzgruppe Klosterneuburg denkt gerne an ihre vielen Auslandsreisen zurück. England, Schweden, Frankreich, Belgien, Deutschland, Dänemark, Norwegen und Tschechien waren Ziele unserer Reisen. Überall gab es nette Kontakte mit heimischen Volkstanzgruppen. Bei Gegeneinladungen kamen viele dieser Freunde auch nach Klosterneuburg. 2017 waren die Hammersmith Morris Men aus London zu Gast, die auch den Jubiläums-Leopolditanz bereicherten.

Besonders mit den Volkstänzern aus England verbindet unsere Volkstanzgruppe eine langjährige Freundschaft. 1983 war die Volkstanzgruppe aus Towersey (in der Nähe von Oxford) zu Gast in Klosterneuburg. Beim Gegenbesuch lernten wir Klosterneuburger das große Towersey Village Festival kennen und waren dann immer wieder Mitwirkende dieses begeisternden Festes. Wir zeigten unsere österreichischen Tänze, lehrten sie und unsere Musik im Rahmen von Workshops und gestalteten einen Gottesdienst mit der vierstimmig gesungenen Deutschen Messe von Franz Schubert.
Leopolditanz 2017, Besuch der Klosterneuburger in LondonHier sehen Sie ein Foto vom Besuch der Klosterneuburger in England 2015.

Mehrmals waren die englischen Freunde auch bei uns in Klosterneuburg zu Gast. Berichte dazu mit vielen Fotos und Videos sehen Sie auf den Seiten Leopolditanz 2010 und Leopolditanz 2017.

Volkstanzgschnas

Seit einigen Jahren veranstaltet die Volkstanzgruppe am letzten Gruppenabend im Fasching ein Gschnas mit Volkstanz, Ceílídh-Dance und Quadrille. Jedes Mal gibt es ein eigenes Motto, legendär waren etwa der „Tanz der Vampire“, der „Wilde Westen“ oder „Märchen“. 2018 gab es eine viel belachte „Pyjamaparty“.

Gschnas Berühmte Persönlichkeiten im Jahr 2017Gschnas „Berühmte Persönlichkeiten“ im Jahr 2017

Singen

Von Anfang an war neben dem Tanzen auch das Singen von Volksliedern im Chor ein wichtiger Schwerpunkt. Der Chor der Volkstanzgruppe erreichte bald ein hohes Niveau – leider sind uns einige der besten Sängerinnen und Sänger abhandengekommen, weil sie von namhaften Chören abgeworben wurden. Aber gesungen wurde auch nachher eifrig, meist auch mehrstimmig. Und ein Lied gehört als Abschluss eines Tanzabends einfach dazu.

Und schon beim allerersten Leopolditanz gab es ein offenes Singen mit den anwesenden Tänzern. Dieser Tradition sind wir bis heute treu geblieben.